website
statistics
Live Statistiken
Start Blog
Diese Informationen ist nur für die Presse bestimmt!Bitte registrieren Sie sich für die Presse!Wir prüfen Ihren Zugang und geben diesen ggf Frei!Zur Presseinformation
Wahnsinn in Saas-Fee
Trotz dem Widerstand der Verantwortlichen sorgen Kleinanleger der Saastal Bergbahnen AG für öffentliche WahrnehmungSeit Monaten schon kochen immer wieder die Meldungen und Gerüchte um die Vorgänge rund um die Saastal Bergbahnen AG hoch. Klare Zahlen belegen, dass hier mit Misswirtschaft und Seilschaften Verluste erwirtschaftet wurden, die den Kleinanlegern lange Zeit nicht transparent dargestellt...
Die Verantwortlichen drohen aggressiv gegen saas-fee.watch
Die Plattform saas-fee.wacht wird jetzt aktiv von den Betroffenen/Verantwortlichen mehrfach mit Zivilklagen, Strafantrag und Strafanzeige bedroht. Das nehmen wir sehr gelassen, da wir mehrere Juristen im Team haben und es sind alle bis jetzt eingegangene Drohungen haltlos.  Wirft man einen Stein in eine Schafherde, so schreit das getroffene Schaf!Saas-fee.watch...
Simon Bumann - Vetternwirtschaft
Nepotismus (von lateinischnepōs „Neffe, Enkel“) oder Vetternwirtschaft bezeichnet eine übermäßige Vorteilsbeschaffung durch und für Familienangehörige oder andere Verwandte (oder enge Freunde). Beispiele für diese Bevorzugung sind die Gewährung von ungewöhnlich günstigen Vertragskonditionen untereinander oder die Unterlassung notwendiger Prüfungen bei Verwandten zu Lasten einer Institution oder eines Unternehmens, in denen ein Familienmitglied eine leitende Position innehat. Auch Schiebung...
Es ist schon eine Weile her, dass sich Pascal Schär und Rainer Flaig als die grossen Superhelden im Saastal feiern liessen. Und der ehemalige Verwaltungsratspräsident Pirmin Zurbrüggen feierte mit. Von der Feierstimmung aus 2016 und 2017 ist derweil nicht viel übrig geblieben. Auf jeden Fall nicht bei den Aktionären, die aus der Saison 2017/2018 einen Rekordverlust hinnehmen...
Pressemitteilung
Saas-Fee Watch ist onlinehttps://vimeo.com/334382093Enttäuschte Aktionäre der Saastal Bergbahnen AG eröffnen Saastal Leaks - saas-fee.watchDie Auseinandersetzung im Walliser Wirtschaftskrimi rund um die rätselhaften Vorgänge um die Saastal Bergbahnen AG und den strittigen Hammer-Deal geht in eine neue Runde. Nachdem die Medien in den vergangenen Wochen seit...
Im Dunkeln ist gut munkeln. Auf jeden Fall dann, wenn das Licht der Öffentlichkeit gescheut wird und man zahlreiches Fehlverhalten aus der Vergangenheit ausblendet, um irgendwie einen fragwürdigen Neubeginn hinzubekommen. Dabei ist es gerade für die Saastal Bergbahnen AG nach der letzten Gesellschafterversammlung wichtig, Licht ins Dunkel rund um den „Hammerdeal“ zu bringen, der mittlerweile die Züge eines echten Wirtschaftskrimis annimmt.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Abschreibungen in Saas-Fee
Wieso fielen die Abschreibungssätze ab 2013 markant von 4 % bis 2016 auf 2.7% hinunter? War es nur vordringliches Ziel die schwarze Null zu schreiben? Wieso haben die beiden einheimischen Verwaltungsräte, die über einen Hochschulabschluss in Wirtschaft verfügen, nicht interveniert? Vielleicht hätte man noch Zeit gehabt, dieser Geschäftspraxis entgegenzuwirken.
https://vimeo.com/334468349Flaig Rainer hat in seinem Interview bei Canal 9 deutlich darauf hingewiesen, dass die Kundendaten aus dem Verkauf der Wintercard ausserordentlich wertvoll für die Auswertung der Kundebedürfnisse sind. Die Frage stellt sich, wer im Besitz der Bergbahnen dieser Kundendaten ist, und wer hat diese Auswertung gemacht? Welches sind...
Wieso wurde für die Spielbodenbahn ein unsinniges Projekt (rotes Projekt) mit Freestylhalle, Restaurant und Sportgeschäfte aufgegleist, obwohl die Finanzierung überhaupt nicht sichergestellt war? Weshalb liess die Gemeinde, vertreten durch den Gemeindepräsidenten im VR, eine solche Planung überhaupt zu, nach dem sie genau weiss, dass in roten und blauen Lawinenzonen grössere Menschen Ansammlungen verboten sind? 
Eine zentrale Frage beschäftigt – Kann der Gemeinderat über Millionen Wert in eigener Kompetenz (Aktienkapital-Halbierung der Saastal Bergbahnen AG) entscheiden? Ab wann und bei welchem Betrag muss eine Entscheidung der Bürger via Gemeindeversammlung vorliegen?Vor allem muss man sich Fragen, entsprechend der Entschädigung als Gemeindepräsident ca. CHF 82'000.00 p.a. und dem Verwaltungsratspräsident der Raiffeisenbank...
Flaig Rainer hat in seinem Interview bei Canal 9 deutlich darauf hingewiesen, dass die Kundendaten aus dem Verkauf der Wintercard ausserordentlich wertvoll für die Auswertung der Kundenbedürfnisse sind. Wieder einmal überrascht der Verwaltungsrat der Saastal Bergbahnen die Aktionäre und Gäste mit einem Wahnsinn – Magic-Pass soll dieser jetzt heissen … Der letzte Deal hat...
Hat man damit nicht bewusst die potentiellen Käufer mit Scheinzahlen zum Kauf verlockt ...Da sind klare Fragen zu den Fakten offen!75'000Hat man damit nicht bewusst die potentiellen Käufer mit scheinzahlen zum Kauf verlockt … War man sich nicht bewusst, dass die WinterCard in anderen Stationen Nachahmer findet und...
Wahnsinn in Saas-Fee
Es erstaunt doch sehr, dass per 31. Oktober 2017 ein Gewinn von CHF 175'000.00 ausgewiesen wird nur ein paar Monate später ein Verlust von CHF 3,849 Mio. zu einem Aktienkapitalschnitt von 50% führte. Selbst die letzten Aktionäre mussten jetzt erkennen, dass wahrscheinlich mit dem Wahnsinn und HammerDeal / WinterCard etwas nicht stimmte. Wieso man nicht den Verwaltungsrat...
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Nun wechselt auch Pascal Schär nach AndermattNach Rainer Flaig wechselt ein zweiter Tourismusexperte vom Saastal nach Andermatt: Pascal Schär, bisheriger CEO der Saastal Tourismus AG, übernimmt die Leitung der Andermatt-Sedrun-Disentis Marketing AG.Pascal Schär. Bild: zvgBild: zvgPascal Schär war bislang...
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Bergbahn-Experte wechselt von Saas Fee nach AndermattDer bislang in Saas-Fee tätige Rainer Flaig wird neuer CEO der Andermatt- Sedrun Sport AG. Er übernimmt die Position von Silvio Schmid.Rainer Flaig. Bild: zvgBild: zvgDer bislang in Saas-Fee tätige Rainer Flaig wird...
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
Seit dem 21. Oktober 2016 können sich Personen über die Plattform We-make-it-happen.ch für eine Saas-Fee Wintercard registrieren. Bis am Mittwoch wurden 66'000 Saisonkarten à 222 Franken, 5'200 Dreijahrespässe und 600 15-Jahrespässe verkauft. «Wir haben entschieden, den Deal mit 75‘000 Registrationen durchzuführen.
- Advertisement -

Sehr Populär

HOT NEWS

Wetter

Saas-Fee
Mäßiger Schnee
-2.4 ° C
1.1 °
-9.4 °
88 %
0.5kmh
75 %
Fr
-4 °
Sa
-1 °
So
-1 °
Mo
-2 °
Di
-2 °
    X
    Schön, dass Sie bei uns sind. Saas-Fee Watch
    Willkommen zum Saasi-WatchBot
    wpChatIcon
    Live Statistiken